DDG ‘Arleigh Burke’ IIA Klasse

D 109 ‘Jason Dunham’ (2015 – Kiel)

Typverdrängung: 7.500 ts
Höchstverdrängung: 9.700 ts
Länge: 155,3 m
Breite: 20,4 m
Tiefgang: 9,3 m
Besatzung: 323
Art: Gasturbinen
Wellen: 2x
Leistung Gasturbine: 4x 26.250 Ps = 105.000 Ps
(General Electric ‘LM2500’)
max. Geschwindigkeit: 32 Kn
Reichweite: 4.400 nm bei 20 kn
Treibstoffvorrat Schiff: ? ts
Nav.-Radar: 1x SPS-64(V)9
oder DECCA ‘Bridge Master’ E
See-Radar: 1x SPS-67(V)3
Luft-Radar: 1x SPY-1D(V)
(ab DDG-91, sonst SPY-1D)
Bug-Sonar: 1x SQS-53C
Schlepp-Sonar:  
Feuerleitradar: 3x SPG-62
Elektrooptisch: 1x
Mk 46
ESM / ECM:
1x
SLQ-32(V)3
Täuschkörper: 4×6 Mk 36 ‘SRBOC’  
  4×2 Mk 53 ‘Nulka’ (ab DDG-91)
  1x SLQ-25 ‘Nixie’  
Geschütze: 1×1 127 mm /62 cal Mk 45 Mod 4
(ab DDG-80, sonst Mk 45 Mod 2)
SSM:
SAM:
? ESSM, SM-2 MR, SM-3 (Launcher: Mk 41 VLS, 32 und 64 Zellen)
ASW:
? VL-ASROC (Launcher: Mk 41 VLS, 32 und 64 Zellen)
2×3 324 mm TT Mk 32 Mod 14
(Torpdeo: Mk 46 und Mk 50)
CIWS: 1×1 20 mm Mk 15 ‘Phalanx’
Sonstiges: ? ‘Tomahawk’ (Launcher: Mk 41 VLS, 32 und 64 Zellen)
Hubschrauber: 2x SH-60R ‘Sea Hawk’ (LAMPS III)
error: Content is protected !!