Schlagwortarchiv für: Hamburg

“Marinehjemmeværnet” im NOK

Dass Boote der dänischen Marineheimwehr (dänisch: Marinehjemmeværnet) im Nord-Ostsee-Kanal unterwegs sind, ist an sich nichts Ungewöhnliches.
Aber gleich sechs Stück hintereinander ist nun doch nicht alltäglich. Alles sechs waren zuvor Gast beim Hafengeburtstag in Hamburg und sind auf dem Weg zurück in ihre unterschiedlichen Heimathäfen. Unterwegs waren MHV 814, MHV 851, MHV 903, MHV 905, MHV 909 und MHV 911. Bemerkenswerterweise auch genau in dieser aufsteigenden Reihenfolge ;) Zufall?

Die Heimwehr besteht überwiegend aus freiwilligen Reservisten und hat eine Stärke von ca. 16.000 Aktiven (Herr, Luftwaffe, Marine). Sie zählt als eine eigene Teilstreitkraft und hat in kleinem Rahmen sogar wiederholt an internationalen Einsätze teilgenommen.
Die Marineheimwehr übernimmt in ihren Heimatgewässern u. a. auch die Aufgabe als Küstenwache.

2024, Boote der Marineheimwehr im NOK

2024, MHV 814 ‘Budstikken’ im NOK bei Kiel

2024, MHV 851 ‘Sabotøren’ im NOK bei Kiel

Mai 2024, 905 ‘Askø’ im NOK bei Kiel

2024, MHV 909 ‘Speditøren’ im NOK bei Kiel

2024, Boote der Marineheimwehr in Kiel


Links intern

PP ‘MHV 800’ Klasse

PP ‘MHV 850’ Klasse

PP ‘MHV 900’ Klasse

Links extern

Marinehjemmeværnet (offizielle Seite, in Dänisch)

 

Die ROK-Navy in Hamburg

Kurz zur Erklärung, ROK-Navy steht für “Republic of Korea Navy”, also abgekürzt für die Südkoreanische Marine.

Marine Einheiten aus Asien sind auch in unseren Gewässern hin und wieder zu sehen. Ob nun zum Hafenbesuch (China, Japan), auf der Durchreise im Nord-Ostsee-Kanal (Indien, Pakistan) oder in Deutschland im Bau befindlich (Indonesien, Singapore) … einige Schiffe und Boote aus dieser Region sind bereits auf “Kriegschiffe.net” zu finden. Seit heute ist endlich auch ein Schiff aus Südkorea dabei.

Das Schulschiff ‘Hansando’ und der Versorger ‘Hwacheon’ sollten heute gegen 10 Uhr an der Überseebrücke in Hamburg festmachen. Während die ‘Hansando’ (AIS-Signal: “Sailing Vessel” / “ROK GOV Vessel”) pünktlich eintraf,  war die ‘Hwacheon’ (AIS Signal: “Fishing Vessel” / “ROK GOV Vessel”) gegen 18:30 Uhr erst auf Höhe Stader Sand. Der kleine Verband war zuvor in Halifax (Kanada) und wird am 01. November nach Portsmouth (Großbritannien) weiter reisen.

Gleich nach dem Anlegen gab es auf der ‘Hansando’ bereits ein ‘Open-Ship’, das noch mal am Montag (10 bis 14 Uhr) und Dienstag (10 bis 16 Uhr) wiederholt wird. Heute gab es dabei nur einen kurzen Rundgang zur Brücke. Das Fotografieren an Bord, auch mit dem Handy, war leider unerwünscht! Ausgenommen davon war nur das Hubschrauberdeck.

2023, A 81 ‘Hansando’ in Hamburg

2023, A 81 ‘Hansando’ in Hamburg

2023, A 81 ‘Hansando’ in Hamburg


Links intern

AX ‘Hansando’ Klasse

Links extern

“Marineschiffe aus Südkorea machen an der Überseebrücke fest” (vom 20.10.23, Hamburg Magazin)